Engagement von Kindern aus Fuldatal auf UN-Klimakonferenz gewürdigt

|   Klimaschutz

Die Ludwig-Emil-Grimm-Schule aus Ihringshausen und die Geschwister-Scholl-Schukle aus Rothwesten waren in diesem Jahr Teil der europaweiten Kindermeilen-Kampagne, die Kindergarten- und Grundschulkindern das Thema Klimaschutz näher bringt. Die Ergebnisse der Kampagne wurden am 14. November im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Sharm el Sheikh feierlich an den Chef des UN-Klimasekretariats, Simon Stiell, überreicht. Damit würdigte das Sekretariat das Engagement der Kinder, auch das der Teilnehmenden aus Fuldatal.

Kindermeilen ist eine Kampagne des Städtenetzwerks Klima-Bündnis, in dem Fuldatal seit 2022 Mitglied ist. Die Kampagne lädt Kinder aus ganz Europa dazu ein, Grüne Meilen für das Klima zu sammeln. Gemeinsam lernen die Kinder dadurch mehr über nachhaltige Lebensstile und setzen gleichzeitig mit ihren gesammelten Meilen ein starkes Zeichen für den Klimaschutz. Mit 236.281 Kindern aus acht Ländern Europas haben in diesem Jahr mehr Kinder und Einrichtungen an der Kampagne teilgenommen als jemals zuvor. Gemeinsam sammelten sie 3.019.901 Grüne Meilen, indem sie z.B. klimafreundliche Verkehrsmittel wählten, sich von lokalen, biologischen Lebensmitteln ernährten und Energie nachhaltig nutzten.

Die 108 Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule haben 551 Meilen gesammelt und 2.266 Kindermeilen haben die 177 teilnehmenden Schulkinder der Ludwig-Emil-Grimm-Schule beigesteuert. In Ihringshausen haben die Kinder sich zudem während der Projekttage zum Klimaschutz vom 13. bis 15. Juli 2022 viele Gedanken zum Klimaschutz gemacht, ihre Ideen in Briefen und auf Postern festgehalten und diese bereits am 14.09.2022 an die Fuldataler Gemeindevertretung übergeben.

DIE KINDERMEILEN-KAMPAGNE

Seit 2002 unterstützt die Kindermeilen-Kampagne europaweit Kinder darin, etwas über den Einfluss ihres täglichen Lebens auf das Klima zu lernen und ermutigt sie Vorbild für ihre Familien sowie für Klimapolitiker*innen zu sein. Die Kinder sammeln mindestens eine Woche lang sogenannte "Grüne Meilen" für jeden zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegten Weg sowie für weitere umweltfreundliche Aktionen wie zum Beispiel regionale Ernährung. Die Grünen Meilen werden den Teilnehmer*innen und Politiker*innen der jährlichen UN-Klimakonferenzen präsentiert. kindermeilen.de

DAS KLIMA-BÜNDNIS

Seit mehr als 30 Jahren arbeiten Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis partnerschaftlich mit indigenen Völkern der Regenwälder gemeinsam für das Weltklima. Mit fast 2.000 Mitgliedern aus mehr als 25 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das größte Städtenetzwerk Europas, das sich für einen umfassenden und gerechten Klimaschutz einsetzt. Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich selbst verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen kontinuierlich zu vermindern mit dem Ziel, eine Reduktion im Sinne der Forderungen des Weltklimarats von mindestens 95 % bis 2050 (gegenüber 1990) zu erreichen. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org

Haben Sie Fragen? Unser Klimaschutzmanager Lutz Schmithausen steht Ihnen gern zur Verfügung: 0561 98 18 1405 oder klimaschutz@fuldatal.de. Weitere Informationen zum Klimaschutz in Fuldatal unter www.fuldatal.de/klimaschutz

« Zurück zur News-Übersicht

Gemeindeverwaltung Fuldatal
Am Rathaus 9
34233 Fuldatal
Telefon: +49 561 98 18 0
Telefax: +49 561 98 18 2009
info(at)fuldatal.de

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Dienstag08.00 - 12.00 Uhr,
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Impressum & Datenschutz

Die Bücherei ist ab dem 02. Mai 2022 zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag13.30 - 16.00 Uhr
Dienstag15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag          13.30 - 16.00 Uhr
Freitag09.00 - 12.00 Uhr
Hinweis

Das Tragen einer medizinischen Maske wird weiterhin empfohlen.

Schutz- und Hygienemaßnahmen ab 30.05.2022

Wo Publikumsverkehr stattfindet, werden weitgehende Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten, darunter der Verzicht auf Händeschütteln und 1,5 Meter Mindestabstand.

Das Tragen einer medizinischen Maske wird weiterhin empfohlen.

Die Gemeinde setzt ab dem 30.05.2022 auf die Freiwilligkeit der Besucher*innen.


Krieg in der Ukraine

Die zentrale Anlaufstelle für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die im Landkreis Kassel wohnen, ist in der  Albert‐Einstein‐Straße 6 in 34277 Fuldabrück. Zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr kann man sich hier Montag – Freitag registrieren lassen, um danach finanzielle und organisatorische Unterstützung zu erhalten. Die Anlaufstelle ist für eine kurzfristige Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen rund um die Uhr besetzt. Wir bitten um Verständnis, dass der Fachdienst Flüchtlingshilfe zur Zeit nicht alle telefonischen Anfragen beantworten kann. 

Weiter Informationen über Hilfsangebote gibt es unter  www.landkreiskasselhilft.de und beim Bürgertelefon unter  0561/1003−1177 (Mo. – Fr. zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr).

Центральний контактний пункт для біженців від війни з України, які проживають в районі Кассель, знаходиться за адресою  Albert‐Einstein‐Str. 6, 34277 Fuldabrück. З понеділка по п’ятницю з 9:00 до 13:00 можна зареєструватися та отримати фінансову та організаційну підтримку. Контактний пункт укомплектований цілодобово для короткострокового розміщення біженців з війни. Додаткова інформація та пропозиції допомоги на  www.landkreiskasselhilft.de або за телефоном +49561−1003 1177

Cookie Einstellungen