Feuerwehr Fuldatal hat Drehleiter in Dienst gestellt

|   Pressemitteilung

Die Freiwillige Feuerwehr Fuldatal kann nun endlich ihre eigene Drehleiter bei Bränden und Hilfeleistungen einsetzen. Bislang war man hierfür immer auf die Hilfe der benachbarten Feuerwehren aus Kassel, Vellmar und Hann. Münden angewiesen.

Im Rahmen einer kleinen, unter strengen Hygienemaßnahmen durchgeführten, Feierstunde wurde nun das Fahrzeug mit dem Funkrufnamen „Florian Fuldatal 1/30-1“ in Dienst gestellt.

Gemeindebrandinspektor Mario Mellenthin begrüßte hierfür den Ehrenortsbrandmeister Hans-Hermann Trost, Bürgermeister Karsten Schreiber, die Mitglieder des Wehrführerausschusses sowie die Absolventen des in Fuldatal durchgeführten Lehrgangs für Drehleiter-Maschinisten.

In einer kurzen Ansprache zeigte GBI Mellenthin den Weg der Drehleiter nach Fuldatal auf. Über Jahrzehnte wurde sie von den Leitern der Feuerwehr gefordert und in den vergangenen Bedarfs- und Entwicklungsplänen (BEP) aufgenommen. Mit dem BEP 2019 und der daraus resultierenden Finanzplanung wurde von der Gemeindevertretung erstmals Mittel für die Beschaffung einer Drehleiter vorgesehen. Im Frühjahr 2020 meldete sich ein Fachunternehmen aus dem Landkreis Kassel bei Bürgermeister Schreiber, dass dieses eine gebrauchte Drehleiter angekauft habe, nun fachgerecht sanieren und dann der Gemeinde zum Kauf anbieten könne. Nach einer ersten Besichtigung vorsichtiger Optimismus bei den Beteiligten. Man begleitete die Sanierung interessiert und engmaschig und plante bereits die mögliche taktische Aufstellung der Feuerwehr Fuldatal mit Drehleiter und deren technische Ausstattung. Gleichzeitig gab es ein breites Informationsangebot an die Politik in der Gemeinde, viele intensive Gespräche und schließlich die Zustimmung der Gemeindevertretung zum Kauf des gebrauchten Fahrzeugs.

GBI Mellenthin lobte auch die Mannschaft der Feuerwehr, die fest hinter der Entscheidung stünde, eine gebrauchte Drehleiter zu beschaffen und in den Einsatzdienst zu stellen. Auch wenn es sich um ein 21 Jahre altes Fahrzeug handele, so sei der Zustand durch die Generalüberholung einwandfrei und die Indienststellung ein Meilenstein in der Geschichte der Feuerwehr Fuldatal.

Ende Dezember 2020 wurde die Drehleiter dann nach Fuldatal geholt. Jetzt begannen die Anpassungen an die Fuldataler Anforderungen: Einbau von Funk, Beklebung, Verlasten von Material usw.

Doch das beste Gerät nützt nichts, wenn es niemand bedienen kann. Da die Hessische Landesfeuerwehrschule (HLFS) derzeit pandemiebedingt keine Lehrgänge anbietet und auch nicht so viele Fuldataler in so kurzer Zeit hätte ausbilden können, stellte man kurzfristig einen eigenen Lehrgang nach den Lehrplänen der HLFS auf die Beine. Hierzu holte man einen fachkundigen Ausbilder mit ins Boot. Unter strengen Hygienevorschriften nutzten die 12 Lehrgangsteilnehmer die vergangenen Wochen, um sich mit der Bedienung der Drehleiter vertraut zu machen, intensiv zu üben und schließlich ihre Prüfungen abzulegen. Ein großer Vorteil des Lehrgangs in der eigenen Feuerwehr zeigte sich schnell: Man übte am eigenen Gerät, das man später auch im Einsatz bedienen wird – und nicht an einer Drehleiter, die man nur in seinem Lehrgang bedient.

GBI Mellenthin bedankte sich bei den politischen Gremien der Gemeinde für den konstruktiven gemeinsamen Weg von Politik und Feuerwehr. Er wies gleichzeitig darauf hin, dass sich die Feuerwehr ihrer Verantwortung, die durch die Indienststellung der eigenen Drehleiter nun auf die Fuldataler Einsatzkräfte übergeht, voll bewusst sei.

Bürgermeister Schreiber gratulierte den anwesenden Einsatzkräften zum neuen Fahrzeug. Als Feuerwehrmann und ehemaliger Leiter der Feuerwehr freue er sich ganz besonders, dass es nun gelungen sei, in Fuldatal eine Drehleiter zu stationieren und somit einen großen Gewinn für die Sicherheit der Fuldataler Bürgerinnen und Bürger erzielt zu haben. Gleichzeitig zeigte er auf, dass das Vorhalten der Drehleiter auch mit einer großen Verantwortung der Gemeinde einhergeht und nun auch eine finanzielle Belastung für den Gemeindehaushalt für den Zeitpunkt der Ersatzbeschaffung kalkuliert werden müsse. Auch Schreiber bedankte sich bei der Gemeindevertretung für die konstruktive Zusammenarbeit mit Gemeindevorstand und Feuerwehr und bei den 12 Lehrgangsteilnehmern dafür, die verantwortungsvolle Zusatzaufgabe des Drehleiter-Maschinisten zu übernehmen.

In einer kurzen Ansprache berichtete Ehrenortsbrandmeister Trost aus seiner Zeit als Ortsbrandmeister, in der er zahlreiche Fahrzeuge in Dienst stellen und die Feuerwehr Fuldatal technisch modern aufstellen konnte. Sein Vorhaben, auch eine Drehleiter nach Fuldatal zu holen, sei ihm jedoch nicht gelungen – obwohl die HNA schon 1975 in einem Bericht über die Feuerwehren des Landkreises titelte „Ohne Leitern geht‘s nicht“. Umso mehr freue er sich darüber, dass die Feuerwehr Fuldatal nun endlich über eine eigene Drehleiter verfüge. Dass der Lehrgang für die Maschinisten kurzfristig auf Standortebene organisiert worden sei, führe die in seiner Amtszeit begonnene Tradition der Feuerwehr Fuldatal fort, auch neue Lehrgänge zu konzipieren und vor Ort anzubieten.

Abschließend wünschte er als ehemaliger Marineoffizier den Einsatzkräften „immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“ und dass sie stets gesund von den Einsätzen nachhause zurückkehren mögen.

Anschließend überreichte GBI Mellenthin den 12 Lehrgangsteilnehmern ihre Urkunden über die bestandene Prüfung und bedankte sich, dass diese auch unter den erschwerten Umständen sich so motiviert engagiert haben.

Zum Abschluss wurde dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Erich Ueckert die Ehre zu teil, die Drehleiter offiziell bei der Leitstelle Kassel einsatzbereit zu melden.

« Zurück zur News-Übersicht
Gemeindebrandinspektor Mario Mellenthin
Bürgermeister Karsten Schreiber bei seinem Grußwort
Ehrenortsbrandmeister Hans-Hermann Trost berichtet in einer kurzen, lebhaften Ansprache über seine Bemühungen, eine Drehleiter in Fuldatal zu stationieren
Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Erich Ueckert meldet den „Florian Fuldatal 1/30-1“ offiziell als einsatzbereit bei der Leitstelle an.
Drehleiter im vollständig ausgefahrenen Zustand

Gemeindeverwaltung Fuldatal
Am Rathaus 9
34233 Fuldatal
Telefon: +49 561 98 18 0
Telefax: +49 561 98 18 2009
info(at)fuldatal.de

Das Rathaus ist mit Terminvergaben geöffnet.

Montag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Dienstag08.00 - 12.00 Uhr,
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Impressum & Datenschutzerklärung

Termine für die Ausleihe von Medien der Gemeindebücherei können Sie telefonisch
montags von 14.00 bis 15.00 Uhr,
dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr
und freitags von 10.00 bis 11.00 Uhr
unter 0561 9818-1080 vereinbaren.

Cookie Einstellungen