Mitteilung des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung: Wochenrückblick Winterdienst

|   Winterdienst
Die Metrologen hatten einen heftigen Wintereinbruch angekündigt, aber dass es uns so erwischt, war nicht vorhersehbar.

Durchgängig 40 – 60 cm Schnee alleine von Sonntag auf Montag waren für die Räumdienste nicht zu bewältigen.

Trotz voller Einsatzbereitschaft aller mit dem Winterdienst betrauten Einsatzkräfte und deren Fuhr- und Gerätepark im Dauereinsatz war es nicht möglich, die wichtigsten Verkehrsstraßen Fuldatals frei zu bekommen.

Nach Aussetzen des dauerhaften Schneefalls haben unsere Winterdienstmitarbeiter die Lage aber sehr schnell in den Griff bekommen und zur Wochenmitte war wieder ein Befahren aller Fuldataler Straßen (wenn auch zumeist im „Einbahnstraßen-Modus“) möglich.

Zusätzlich sind seit Dienstag zahlreiche Fuldataler Firmen im Auftrag der Gemeinde Fuldatal und Ihrer Sicherheit tätig.

Alle Ressourcen werden hier eingesetzt, um den Schneemassen immer weiter Herr zu werden.

Hier ein riesen Dankeschön an die Fa. Jütte, Fa. Fey, Fa. Florin, Fa. Friedrich sowie Fa. Klahold, welche wie unser Baubetriebshof unermüdlich mit Ihrem schweren Gerät im Einsatz sind sowie der Fa. Wacker für das schnelle zur Verfügung stellen von zusätzlichen Radladern.

Darüber hinaus gilt unser Dank den Landwirt*innen, welche sich in den Dienst der Allgemeinheit versetzt haben und viele Wege geräumt oder liegengebliebene Fahrzeuge aus dem Schnee befreit haben.

Auch Mitbürger*innen, welche uneigennützig anderen geholfen haben gilt hier unser besonderer Dank.

Schwerpunkt war der Abtransport der Schneeberge im Bereich der Kindertagesstrecken, der Feuerwehrhäuser, Bushaltestellen und Strecken des ÖPNV sowie wichtiger öffentliche Parkplätze.

Diese Lage war nicht alleine zu bewältigen. Nur wenn alle zusammenarbeiten ist es möglich, solche Einsatzlagen zu bewältigen.

Weiterhin ist aber immer noch Vorsicht geboten. Bei dem schönen Wetter taut es an und bei nächtlichen Temperaturen unter -8° C wirkt kein aufgebrachtes Streusalz.

Weiterhin möchten wir Sie bitten, auch auf Ihre Dächer zu achten.

Durch die Sonne taut der Schnee auf den Dächern, der durch die Minusgrade zu Eiszapfen gefriert. Auch Dachlawinen können sich bilden!

Die Eiszapfen müssen unter aller gebotener Vorsicht, auch auf den darunter liegenden Gehwegen abgeschlagen werden. Unfälle mit Eiszapfen können im schlimmsten Fall tödlich enden.

Die Fußgänger*innen werden um erhöhte Vorsicht gebeten.

Darüber hinaus können zugefrorene Seen und Teiche sowie die Fulda noch nicht betreten werden.

Die anhaltenden Minusgrade führen laut Meteorologe Frank Böttcher vom DWD dazu, dass Seen und Teiche zufrieren. Er warnte aber explizit davor, diese schon zu betreten. Eine Eisdicke von

12 bis 15 Zentimetern sei nötig, damit sie sicher trage.

Es brauche mindestens zehn bis 15 Nächte mit Minusgraden, um das zu erreichen. Das Betreten von Eisflächen sei lebensgefährlich, mahnte der Meteorologe.

Wegen der extremen Wetterbedingungen warnen die Landesforstverwaltungen derzeit vor Waldspaziergängen. Unter der Last großer Schneemassen könnten Äste und auch ganze Baumkronen unvermittelt herabstürzen, hieß es. Dies gelte auch für Bereiche, wo nicht so viel Schnee fällt.

„Möglicherweise kommt es zu Eisanhang an den Baumkronen, der einen ähnlichen Effekt wie der Schnee haben kann", sagte Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten.

Trotz allen Widrigkeiten wünschen wir Ihnen ein schönes winterliches Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Fuldataler Rathaus

Ihr Fachbereich Sicherheit und Ordnung

« Zurück zur News-Übersicht

Gemeindeverwaltung Fuldatal
Am Rathaus 9
34233 Fuldatal
Telefon: +49 561 98 18 0
Telefax: +49 561 98 18 2009
info(at)fuldatal.de

RATHAUS IST DERZEIT NUR FÜR BRIEFWÄHLER*INNEN GEÖFFNET, ANSONSTEN FÜR DIE ÖFFENTLICHKEIT GESCHLOSSEN.
In dringenden Fällen bitte per Telefon einen Termin vereinbaren.

Montag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Dienstag08.00 - 12.00 Uhr,
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Impressum & Datenschutzerklärung

Gemeindebücherei ist derzeit geschlossen. 

Cookie Einstellungen