Deutsche Glasfaser - Erste Kundenaktivierungen für Simmershausen und Rothwesten starten in Kürze

Presseinformation  Deutsche Glasfaser

Erste Kundenaktivierungen für Simmershausen und Rothwesten starten in Kürze

Surfen, Videokonferenzen und Internet-TV grenzenlos schnell  

23.04.2019, Simmershausen/ Rothwesten. Noch diesen Sommer sollen die ersten Kundenaktivierungen in Simmershausen und Rothwesten beginnen. In Rothwesten sollen diese Anfang September und in Simmershausen Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Bewohner können dann die Bandbreitenfreiheit reiner Glasfaser genießen und mit ihrem gebuchten Tarif unvergleichlich schnell surfen, telefonieren, flüssig Filme anschauen, online spielen oder sich per Videochat mit Familie, Freunden und Kollegen austauschen. 

 „Wir haben ca. 95 % der Tiefbauarbeiten an den Längstrassen in Rothwesten abgeschlossen und starten bald bereits mit den ersten Kundenaktivierungen“, so Markus Lungwitz von Deutsche Glasfaser. Der PoP (Point of Presence) wurde bereits am 21.11.2018 in Rothwesten erfolgreich gesetzt. In den kommenden Wochen werden restliche Baumaßnahmen durchgeführt, die Arbeiten von der Gemeinde abgenommen und die Anschlüsse verlegt und aktiviert. Der PoP in Simmershausen wurde ebenfalls bereits am 16.04.2019 gesetzt.

In Simmershausen rollen ab KW 19 die ersten Baumaschinen an, um mit dem innovativen Ausbauverfahren das Glasfasernetz auszubauen. Deutsche Glasfaser weist darauf hin, dass es im Rahmen der Tiefbauarbeiten zuweilen notwendig ist, geöffnete Stellen im Asphalt oder Pflasterung provisorisch (z.B. mit Pflastersteinen) zu schließen, da diese ggf. ein weiteres Mal aufgenommen werden müssen. Erst mit Beendigung der Bauarbeiten werden diese Bereiche final verdichtet, geschlossen und von der Gemeinde abgenommen.

Ablauf Hausanschluss und Anschlussaktivierung

Für die Hausbegehung wird der Kunde von dem von Deutsche Glasfaser beauftragten Generalunternehmen zwecks Terminvereinbarung kontaktiert. Hausbegehungen sind notwendig, um gemeinsam mit dem Kunden zu besprechen, an welcher Stelle die Glasfaser ins Haus eintritt. Zudem werden die Installationsorte von HÜP (Hausübergabepunkt) und NT (Netzanschluss) festgelegt. Alle baulichen Maßnahmen werden in einem Begehungsprotokoll festgehalten. Dieses wird dem Kunden im Nachgang, in der Regel per EMail, zur Verfügung gestellt. 

Sobald die Kabel an der Hauswand liegen, werden Termine für die Aktivierung des Hausanschlusses vereinbart. Die Kunden werden daher erneut von dem von Deutsche Glasfaser beauftragten Unternehmen für einen Termin kontaktiert. 

Die Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser bzw. von die Mitarbeiter von den Generalunternehmen verfügen über Mitarbeiter-Ausweise und zeigen diese auch gerne vor. Auf diesem ist eine ID-Nr enthalten, welche über die Servicenummer von Deutsche Glasfaser 02861 890 600 jederzeit geprüft werden kann. 

Persönlicher Ansprechpartner im Ort

Das Baubüro in Fuldatal, Karl-Marx-Str. (1. OG) 19 ist freitags von 09:00 – 13:00 und 14:00 – 17:00 Uhr geöffnet und steht Ihnen für Fragen rund um den Glasfaserausbau zur Verfügung. Auch Neuverträge können hier abgeschlossen werden. Alle Fragen zum Bau beantwortet Ihnen auch die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Über Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte undUnternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

www.deutsche-glasfaser.de

Pressekontakt:

Lena Kemper

Marketing & Kommunikation

02861 890 60 511 

l.kemper@deutsche-glasfaser.de

www.deutsche-glasfaser.de