Einführung E-Mail Verschlüsselung!

Täglich werden rund um die Welt Millionen E-Mails über das Internet verschickt. Die Sendenden und Empfangenden nutzen dafür die unterschiedlichsten E-Mail-Programme. Die dahinterstehenden E-Mail-Anbieter nutzen für den Versand der Nachricht wiederum unterschiedliche Knotenpunkte im Web, an denen die E-Mail navigiert und weitergeleitet wird, bis sie zum empfangenden E-Mail-Programm gelangt. Auf dieser Strecke im - nicht generell verschlüsselten - Internet kann die E-Mail dann potentiell mitgelesen werden. Sie können es sich wie eine Postkarte vorstellen, jeder der diese Postkarte in der Hand hält, kann diese auch lesen.

Das am 1. August 2015 in Kraft getretene IT-Sicherheitsgesetz schreibt die Verschlüsslung von Daten inzwischen vor: Im Artikel 4 des IT-Sicherheitsgesetzes verlangt der Gesetzgeber ausdrücklich die Verschlüsselung durch die „Anwendung eines als sicher anerkannten Verschlüsselungsverfahrens“, um personenbezogene Daten gegen Angriffe von außen abzusichern. Auch das Bundes-/Landesdatenschutzgesetz sowie die EU-Datenschutzgrundverordnung verlangen geeignete Maßnahmen.

Mit der Einführung der E-Mail Verschlüsselung bei der Gemeinde Fuldatal werden die rechtlichen Anforderungen für den Versand von vertraulichen und personenbezogenen Daten via E-Mail Verkehr erbracht.

In der heutigen Zeit, in der täglich SPAM E-Mails mit Schadprogrammen (z.B. Viren, Trojaner oder Ransomware) die Postfächer überfüllen oder nachgemachte E-Mails Sie auf falsche und gefährliche Webseiten bringen, freut sich die Gemeinde Fuldatal, Ihnen einen sicheren, schnellen und modernen Kommunikationsweg anbieten zu können.

Mehr Informationen sowie Anleitungen / Beispiele können Sie auf
https://fuldatal.de/footer/sichere-e-mail.html lesen.

Gemeinde Fuldatal