ES SOLL BLÜHEN UND SUMMEN IN FULDATAL

In Fuldatals Gärten und Grünflächen soll es blühen, summen und brummen und so ein lebendiger und sichtbarer Beitrag zu mehr Artenvielfalt in unserer Gemeinde geleistet werden. Es soll erfahrbar werden, welche Bedeutung naturnahe Gärten für Artenvielfalt, Klimaschutz und Lebensqualität haben. Wir wollen generationenübergreifendes Lernen und den nachbarschaftlichen Austausch über die natürliche Vielfalt vor der eigenen Haustür fördern.

WARUM MITMACHEN?

In Fuldatal haben sich viele Gärten verändert. Statt Obstbäumen und Gemüsebeeten überwiegen kurz gemähte Rasenflächen, immergrüne Sträucher und Koniferen. Vorgärten mit bunten Stauden und Frühblühern weichen grauen Schotterflächen. Die Versiegelung nimmt zu. Auch um die Dörfer ist es eintöniger geworden. Es gibt weniger Hecken und bunte Feldraine.

Eine Entwicklung, die sich überall in unserer Kulturlandschaft vollzieht. Das hat Folgen: Insekten, Vögel und viele andere Tiere finden weniger Nahrung, Brutplätze und Lebensräume gehen verloren. Besonders der Rückgang der Insekten ist alarmierend. Sie sind die Nahrungsgrundlage für Vögel und viele andere Tiere. Fehlen die blütenbestäubenden Bienen, Schmetterlinge, Hummeln und Schwebfliegen, können viele Pflanzen keine Samen bilden und Früchte tragen. Über 80 % unserer Wild- und Kulturpflanzen sind von Insektenbestäubung abhängig. Auch die Vielfalt an Obst und Gemüse auf unserem Teller verdanken wir letztlich den Insekten. Der Rückgang der Artenvielfalt ist ein stiller, aber dramatischer Verlust, der auch uns betrifft.

Doch wir können etwas tun. Ob im eigenen Garten, auf dem Balkon, den Grünflächen der Gemeinde: Wenn diese Flächen und Räume naturnah gestaltet und bepflanzt sind, finden Insekten, Vögel und andere Tiere Nahrung und Lebensraum. Wir können dazu beitragen, Gärten und Grünflächen in Fuldatal lebendiger, vielfältiger und auch klimafreundlicher zu gestalten – und so mehr Lebensqualität für alle in unserer Gemeinde schaffen. Direkt vor unserer Haustür.

SO MACHEN SIE MIT!

Blühflächen im eigenen Garten anlegen

Säen Sie in Ihrem Garten die Saatmischung „Blühende Vielfalt in Fuldatal“ aus – Sie werden staunen. Die Saatmischungen bekommen Sie im Rathaus und im Wassererlebnishaus.

 

„Ich mach mit“ – Blühende Vielfalt kennzeichnen

Stellen Sie das Schild auf. Dann kann jeder sehen, dass Sie in Ihrem Garten einen Ort der Vielfalt schaffen und sich mit anderen darüber austauschen möchten.

 

Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Egal ob über den Gartenzaun, am Runden Tisch oder digital – berichten Sie über das Anlegen und Pflegen Ihres Blühstreifens und tauschen Sie sich mit anderen aus. Wie und wo haben Sie Ihre Fläche angelegt? Was haben Sie für Erfahrungen gemacht? Was lief gut und hat funktioniert? Was ging schief und woran lag es? Haben Sie ein paar Tipps?

Fotowettbewerb – Blühende Vielfalt fotografieren

Nehmen Sie Ihre Kamera und halten Sie Ihren Ort der Vielfalt in einem Bild fest! Jeden Monat wollen wir das schönste Foto als „Bild des Monats“ prämieren. Mit dem Anlegen der Blühstreifen startet ein spannender Entwicklungsprozess in unseren Gärten. Diesen wollen wir alle gemeinsam mitverfolgen. Von der vorbereiteten Fläche über das Sprießen und Blühen, bis hin zu den mit Raureif besetzten Stängeln im Winter. Wir freuen uns auf tolle Fotos aus Fuldatals Gärten!

Damit wir Ihr Foto und/oder Erfahrungsbericht veröffentlichen können, müssen Sie das Teilnahmeformular ausfüllen und zusammen mit Ihrem Foto und/oder ihrem Erfahrungsbericht hier hochladen:

https://cloud.fuldatal.de/index.php/s/NHX2FC23nPDHfQz

Passwort: BlühendeVielfalt

 

Gemeinsam lernen

Das Wassererlebnishaus bietet Kurse und Mitmachveranstaltungen an. Dort erfahren Sie ganz praktisch, wie Sie eine naturnahe Blühfläche im Garten anlegen und pflegen und was Sie sonst noch für mehr Artenvielfalt tun können.


AKTUELLES

Ich mach‘ mit! Tag des offenen Gartens in Fuldatal

|   Klimaschutz
Sonntag, 17. Juli 2022 von 13:00 – 17:00 Uhr
Weiterlesen ...

Fotowettbewerb „Blühende Vielfalt in Fuldatal“

|   Klimaschutz
Unter dem Motto „Ich mach‘ mit!“ sammeln wir Fotos aus Fuldatals Gärten!
Weiterlesen ...

Blühende und summende Vielfalt in der Kita

|   Klimaschutz
Warum bekommt die kleine Spinne im Schottergarten keinen Besuch von anderen Insekten?
Weiterlesen ...

Blühende und summende Vielfalt in der Schule

|   Klimaschutz
Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Emil-Grimm Schule sorgen für mehr Artenvielfalt in Ihringshausen
Weiterlesen ...

Fotowettbewerb „Blühende Vielfalt in Fuldatal“

|   Klimaschutz

Nehmen Sie Ihre Kamera und halten Sie Ihren Ort der Vielfalt in einem Bild fest!

Jeden Monat wollen wir das schönste Foto…

Weiterlesen ...

"Hier werden Insekten zu Tisch gebeten"

HNA vom 28.07.2022 auf Seite 11

"Wie es summt und brummt"

HNA vom 05.05.2022 auf Seite 11

"Damit es blüht und summt"

HNA vom 12.03.2022 auf Seite 13

Gemeindeverwaltung Fuldatal
Am Rathaus 9
34233 Fuldatal
Telefon: +49 561 98 18 0
Telefax: +49 561 98 18 2009
info(at)fuldatal.de

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Dienstag08.00 - 12.00 Uhr,
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 12.00 Uhr,
13.30 - 15.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Impressum & Datenschutz

Die Bücherei ist ab dem 02. Mai 2022 zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag13.30 - 16.00 Uhr
Dienstag15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag          13.30 - 16.00 Uhr
Freitag09.00 - 12.00 Uhr
Hinweis

Das Tragen einer medizinischen Maske wird weiterhin empfohlen.

Schutz- und Hygienemaßnahmen ab 30.05.2022

Wo Publikumsverkehr stattfindet, werden weitgehende Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten, darunter der Verzicht auf Händeschütteln und 1,5 Meter Mindestabstand.

Das Tragen einer medizinischen Maske wird weiterhin empfohlen.

Die Gemeinde setzt ab dem 30.05.2022 auf die Freiwilligkeit der Besucher*innen.


Krieg in der Ukraine

Die zentrale Anlaufstelle für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die im Landkreis Kassel wohnen, ist in der  Albert‐Einstein‐Straße 6 in 34277 Fuldabrück. Zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr kann man sich hier Montag – Freitag registrieren lassen, um danach finanzielle und organisatorische Unterstützung zu erhalten. Die Anlaufstelle ist für eine kurzfristige Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen rund um die Uhr besetzt. Wir bitten um Verständnis, dass der Fachdienst Flüchtlingshilfe zur Zeit nicht alle telefonischen Anfragen beantworten kann. 

Weiter Informationen über Hilfsangebote gibt es unter  www.landkreiskasselhilft.de und beim Bürgertelefon unter  0561/1003−1177 (Mo. – Fr. zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr).

Центральний контактний пункт для біженців від війни з України, які проживають в районі Кассель, знаходиться за адресою  Albert‐Einstein‐Str. 6, 34277 Fuldabrück. З понеділка по п’ятницю з 9:00 до 13:00 можна зареєструватися та отримати фінансову та організаційну підтримку. Контактний пункт укомплектований цілодобово для короткострокового розміщення біженців з війни. Додаткова інформація та пропозиції допомоги на  www.landkreiskasselhilft.de або за телефоном +49561−1003 1177

Cookie Einstellungen